Die sieben Arbeitsgruppen zur Vorbereitung des Zusammenschlusses der Gemeinden Lupfig und Scherz beginnen ihre Arbeit

02. März 2015

Am 19. Januar trafen sich die sieben Arbeitsgruppen im Giebelzimmer des Gemeindehauses Lupfig. Rund 50 Bürgerinnen und Bürger aus Lupfig und Scherz wurden von den beiden Gemeindeammännern Richard Plüss und Hans Vogel sowie dem externen Projektbegleiter Jean-Claude Kleiner im Rahmen eines Start-Meetings in ihre Arbeit eingeführt und mit Arbeitsblättern und Dokumentationen für ihre künftige Arbeit ausgerüstet. Der Abend wurde mit einer Einführung in Probleme der Heraldik (Wappenkunde) und Namensgebung für die künftige zusammengeschlossene Gemeinde und einem Apéro abgeschlossen.

Die sieben rund 10-köpfigen Arbeitsgruppen, die sich paritätisch aus Persönlichkeiten aus Lupfig und Scherz zusammensetzen, werden sich in den kommenden Monaten im Rahmen von fünf Workshops mit den sieben wichtigsten Themen- und Problemkreisen des Zusammenschlusses beschäftigen und Ende Jahr zu Handen der Gemeinderäte Bericht erstatten: Behörden/Verwaltung, Entwicklung der zusammengeschlossenen Gemeinde/Bau- und Nutzungsordnung, Schulwesen, Forst/Ortsbürgergemeinden, Techn. Betriebe/Werkhof/Entsorgung, Namen/Wappen/Kultur/Vereine.

Der nächste Workshop findet am 2. März 2015 in Scherz statt.